Aufwärtstrend von Bernburg gestoppt

19.11.2012 12:01 von B. Rensch

SV Anhalt Bernburg II – USV Halle 36:30 (17:13)

Nach zwei knappen Erfolgen wollten die USV-Handballer in Bernburg ebenfalls punkten, doch gegen einen engagiert aufspielenden Gastgeber blieb ein Punktgewinn aus. Ausschlaggebend für die Niederlage war die schwache Wurfausbeute, denn zu den eigentlich ordentlichen 30 Auswärtstreffern kommen 33 Fehlversuche, mit denen man am Bernburger Torhüter oder Pfosten und Latte des gegnerischen Tores scheiterte.

Bernburg dominierte die Partie von Beginn an, führte schnell mit 5:1 (8.), denn schon zu diesem Zeitpunkt standen sechs Fehlwürfe des USV zu Buche. Die Gäste ließen auch in der Folgezeit zu viele Möglichkeiten aus, sodass sich Bernburg im Verlauf der ersten Halbzeit weiter absetzen konnte (6:5, 10:7, 16:8). In der Schlussphase der ersten Hälfte konnten die Hallenser verkürzen (16:12/27.), Bernburg forderte seine Auszeit. Als die folgenden beiden Angriffe der Hausherren unterbunden wurden, bot sich nach Sebastian Selzers Treffer zum 16:13 die Möglichkeit, den Anschluss herzustellen. Doch die Gastgeber landeten mit einem Kontertor den Treffer zum 17:13-Halbzeitstand. Einen ganz ähnlichen Verlauf nahm der zweite Spielabschnitt. Nach dem 20:16 (36.) bauten die Gastgeber ihren Vorsprung über die Stationen 24:17, 25:20 und 29:22 bis auf 33:24 (52.) aus. Der USV wehrte sich gegen ein drohendes Debakel und konnte auf 33:28 (56.) verkürzen, unter anderem entschärfte Torhüter Holger Gumbert zwei Strafwürfe, doch der verdiente Erfolg der Gastgeber ließ sich nicht mehr verhindern.

USV Halle: H.Gumbert; Massag-7, M.Schmidt-2, Lausch, Kloss-1, Deckwerth-12/2, Michaelis, T.Michalke, Wilberg-2, Tannhäuser-3, Selzer-1, Trute-2

Zurück