Auswärtspunkte in Merseburg „vergessen“

12.12.2011 16:06 von B. Rensch

MSV Buna Schkopau – USV Halle 29:25 (12:9)

In einer lange Zeit ausgeglichenen Begegnung unterlagen die USV-Männer dem Gastgeber MSV Buna Schkopau am Ende mit 29:25 und ließen dabei zumindest einen Punktgewinn liegen.

Von Beginn an spielte der USV als Aufsteiger engagiert mit und ging durch die Tore von Tino Radtke (2) und Michael Deckwerth mit 1:3 in Führung. Die Gastgeber antworteten mit drei Treffern in Folge und setzten sich nach dem 5:5 (12.) mit drei Kontertreffern erstmals deutlich ab (8:5/17.). Nach einigen diskussionswürdigen Schiedsrichterentscheidungen auf beiden Seiten musste der USV vier Minuten in Unterzahl spielen, hielt den Rückstand bis zur Pause aber in Grenzen. Die Gastgeber erzielten den ersten Treffer im zweiten Spielabschnitt, doch der USV spielte und kämpfte um den Anschluss. Vier aufeinander folgende Tore brachten den Gästen durch Ronny Voigt, Tristan Schumann (2) und Sebastian Selzer das 13:13 (35.). Anschließend legten die Gastgeber drei Mal vor, der USV egalisierte jeweils und zog durch ein Kontertor von Stefan Lallecke in Front (16:17/42.), ehe Ronny Voigt mit einem weiteren verwandelten Strafwurf sogar das 16:18 gelang. Der USV blieb am Drücker, ließ aber auch einige Chancen ungenutzt, ehe die Gastgeber beim 18:20 (46.) ihre Auszeit nahmen. Zwar schaffte Buna schnell den Ausgleich zum 20:20, doch die Gäste blieben die Antwort nicht schuldig und lagen kurz darauf wieder in Front (21:23/52.). In der Schlussphase des Spiels war Schkopau einfach cleverer in der Chancenverwertung, während den Gästen unnötige technische Fehler unterliefen.

So gewannen die Gastgeber eine Begegnung, in der der USV über weite Strecken mindestens gleichwertig war, es jedoch mehrfach verpasste, die bereitliegenden Punkte auch einzusammeln.

USV Halle: H.Gumbert, Hesse; O.Rensch, M.Schmidt, Lallecke-3, Hausner, Deckwerth-7/1, Radtke-3, Schumann-3, Voigt-7/5, Selzer-2, Harnack, Trute

Zurück