Auswärtssiege für USV-Männer

21.04.2016 20:59 von B. Rensch

Schraplauer SV – USV Halle IV 29:39 (10:20)

Kreisklasse: Im letzten Auswärtsspiel der Saison mussten die USV-Männer am Samstag in Querfurt gegen den Schraplauer SV antreten. Trotz dünner Personaldecke gelang dem Team von Detlef Grote ein ungefährdeter Auswärtssieg, mit dem Platz drei im Abschlussklassement gesichert wurde.

Der USV startete gut in die Partie (2:4), musste aber wenig später den Ausgleich zum 5:5 hinnehmen. Durch eine offensive Deckung gegen den stärksten Werfer der Gastgeber wurde das Angriffsspiel der Schraplauer gestört, sodass dem USV zahlreiche Treffer nach Ballgewinnen als Gegenstoßtore gelangen. Auch wenn bei den Gästen nun kräftig gewechselt wurde, konnte der Vorsprung über die Stationen 6:12, 8:16 und 10:17 bis zum Halbzeitstand von 10:20 ausgebaut werden. In Halbzeit zwei baute der USV seinen Vorsprung zunächst weiter ausbauen (11:24, 14:28), doch in der letzten viertel Stunde der Partie ließen die Gäste zahlreiche Möglichkeiten ungenutzt, sodass Schraplau zwar verkürzen konnte (21:30), den klaren Erfolg des USV in Gefahr zu bringen gelang jedoch nicht.

Erfreulich aus USV-Sicht bleibt zu vermerken, dass alle Feldspieler an der Torausbeute beteiligt waren, auch wenn Treffer Nummer 40 nicht erzielt werden konnte.

USV IV: Möller; H.Gumbert-4, Wengler-4, Rensch-2, P.Gumbert-7/2, Regeler-2, Th.Michalke-1, Felgner-9, Wanninger-5, Grundmann-5

 

SG Queis – USV Halle III 19:22 (10:11)

Bezirksliga: Am Sonntag war das Team USV III im letzten Saisonspiel beim Ligaspitzenreiter SG Queis in der Sporthalle Landsberg gefordert.

Wie schon im Hinspiel zum Jahresabschluss 2015 entwickelte sich eine enge und umkämpfte Begegnung, die von stabilen Abwehrreihen geprägt war. Auf beiden Seiten wurde kräftig zugepackt, was mit zahlreichen Zeitstrafen geahndet wurde, sodass sich auf dem Spielfeld oft Lücken auftaten. Diese konnte der USV dank taktischer Disziplin und solider Chancen-verwertung besser nutzen, sodass bereits zur Halbzeit eine knappe Gästeführung auf der Anzeigetafel stand. Gestützt auf eine gute Leistung beider Torhüter, Lutz Haake parierte in der 2.Halbzeit noch zwei Strafwürfe, bauten die Gäste ihren Vorsprung dank einer starken Mannschaftsleistung, aus der Bruno Ravanello noch herauszuheben ist, aus und landeten am Ende einen verdienten 19:22-Auswärtssieg.

USV III: Pern, Haake; Gumzow-3, T.Michalke-5/2, Walther-1, Michaelis-2, Müller-3, Ravanello-4, Kraußbeck, Grau, Selzer-4/1

Zurück