Auswärtsspiele im Bildungszentrum

30.11.2015 11:31 von B. Rensch

SG HSC/Tus Dieskau III – USV Halle IV  22:29 (10:15)
SG HSC/TuS Dieskau – USV Halle III  26:23 (13:14)

Am Sonntag trafen die USV-Männerteams IV und III in der Sporthalle Bildungszentrum als Gäste auf die Vertreter der SG HSC/TuS Dieskau.

Der USV traf durch Maik Schmidt, Peter Gumbert, Guido Trute und Henry Felgner zeitig zum 0:4, ehe die Gastgeber ihren ersten Treffer markieren konnten. Bis Mitte der ersten Halbzeit hatten die „Gäste“ ein deutliches 2:9 herausgeworfen, die SG nahm eine Auszeit (15.). Da der USV zu viele klare Möglichkeiten ungenutzt ließ, konnten die Gastgeber bis auf 9:12 verkürzen. Zwei USV-Treffer durch Burkhard Rensch und Maik Schmidt sorgten wieder für einen deutlichen Vorsprung, mit dem es beim 10:15 auch in die Pause ging. Die Gastgeber eröffneten zwar den Torreigen im zweiten Durchgang, kassierten aber anschließend vier Treffer in Folge (Heiko Zubke, Peter Gumbert, Martin Regeler, Maik Schmidt) zum 11:19. In der Folgezeit ließ der USV noch mehrere Möglichkeiten ungenutzt, doch Holger Gumbert im Tor war ein sicherer Rückhalt seiner Mannschaft und erschärfte zahlreiche Würfe der SG. 
Über die Stationen 16:22 und 20:25 sicherte sich die USV-Vertretung wenn auch in Halle verdient den ersten Auswärtssieg der Saison.

USV IV: H.Gumbert; Hammer, Zubke-1, Th.Schmidt, Kopf, Rümmelein, Maik Schmidt-7, B.Rensch-1, P.Gumbert-6/3, Regeler-1, Grundmann-3, Knispel, Felgner-3, Trute-7,

Im Spiel der Bezirksliga erwischte der USV ebenfalls den besseren Start, führte 0:3 und 1:5, ehe die SG beim 5:5 (12.) ausgleichen konnte. Nun entwickelte sich eine sehr umkämpfte Partie mit zunächst wechselnder Führung (6:8, 12:10), ehe es durch die Treffer von Bruno Ravanello, Carsten Voigt und Paul Walther mit einem knappen Vorsprung für den USV (13:14) in die Halbzeitpause ging. In Halbzeit zwei blieb das Spiel zunächst torarm und umkämpft (18:16/38; 18:17/45.), wobei beiden Teams zahlreiche Fehler im Spielaufbau unterliefen und die Schiedsrichter zahlreiche unfaire Attacken auf beiden Seiten ungeahndet ließen. Stefan Lallecke konnte für den USV zum 18:18 ausgleichen, doch dann setzten sich die Gastgeber ab (22:19/56.) und brachten diesen Vorsprung über die Zeit.

USV III: Haake, Pern; Gumzow-2, Putzar-Sattler, T.Michalke-2/1, Walther-4, Lallecke-5, Smolny, Müller-1/1, Ravanello-8, Grau, Voigt-1

Zurück