B-Jugend verliert unglücklich gegen den BSV 93 Magdeburg

20.04.2015 11:13 von Neubi

Nachdem man gegen den SC Magdeburg sang und klanglos untergegangen ist, wollte man gegen den BSV Magdeburg zwei wichtige Punkte in eigener Halle einfahren.

Das Spiel entwickelte sich von Anpfiff an zu einem echten Samstagskrimi. Keine Mannschaft konnte sich entscheidend absetzen. Über die Stationen 2:2, 7:7, 10:10 gingen die USV – Jungs mit einem 13:14 Rückstand in die Halbzeitpause.

Der Start in die 2. Halbzeit war für den USV nicht optimal. Durch das Auslassen von Torchancen und einer Phase in der Abwehr, in der man zu passiv agierte und die Rückraumschützen des BSV aus zu guten Positionen werfen ließ, konnte der BSV mit 19:15 in Führung gehen. Doch nun ging ein Ruck durch die USV – Mannschaft und man spielte sich in einen Rausch. Plötzlich attackierte man die Rückraumschützen und zwang sie zu schlechten Würfen bzw. schlechten Pässen. Wenn ein Ball durchrutschte, war noch Basti im Tor als sicherer Rückhalt. Die USV – Jungs kämpften sich somit Tor für Tor wieder in das Spiel und 5 Minuten vor Spielende ging man mit 23:22 in Führung. Dies ließ auch nicht die Zuschauer im Bildungszentrum kalt und sie versuchten ihre Mannschaft lautstark zu unterstützen. In den nächsten Minuten ging es munter hin und her. Der USV konnte zunächst seine Führung verteidigen und führte kurz vor Schluss mit 25:24. Im Gegenzug konnte der BSV wieder zum 25:25 ausgleichen. Zu diesem Zeitpunkt war noch ungefähr eine Minute zu spielen und der USV nahm seine letzte Auszeit. Ein Tor musste unbedingt her. Doch leider konnte der Ball nicht im Tor untergebracht werden und der BSV bekam noch eine Chance im Angriff, die der BSV nutzte und mit 26:25 in Führung ging. Nun waren noch 10 Sekunden zu spielen. Mit einer schnellen Mitte sollte die Chance auf das Unentschieden gewahrt werden. Doch der BSV unterbrach diesen Versuch und der USV bekam noch einen direkten Freiwurf, der leider nur knapp am Tor vorbeiging.

Somit gewann der BSV ein spannendes Spiel mit 26:25 und die Enttäuschung beim USV war groß. Trotz dieser unglücklichen Niederlage, war es seit langem wieder ein gutes Spiel der USV – Jungs. Im Angriff agierte man unter der Leitung von Tom auf der Mitte konzentriert und gut strukturiert. In der Abwehr konnte man durch eine sehr gute Mannschaftsleistung viele Ballgewinne erzielen. Ganz großes Lob an die Mannschaft für die kämpferische Leistung, welche in der Vorwoche noch vermisst wurde. Nun gilt es in den letzten drei Spielen die Saison ordentlich ausklingen zu lassen.

 

USV: Scheil (TW), Schepputt (8), Jordan (3), Schmitt, Löser (6) , Kosak (1), Conrad (1), Deckert (1), Mucke, Fey (1), Mundigl (1), Rose(3)

Zurück