Bezirksliga: USV Halle – SV Friesen Frankleben II

04.11.2010 09:58 von B. Rensch

USV Halle – SV Friesen Frankleben II 28:25 (14:10)

Mit einem sicheren Erfolg über die Oberliga-Reserve vom SV Friesen Frankleben verteidigten die USV-Handballer ihren Spitzenplatz in der Bezirksliga.

Nach ausgeglichenem Beginn (2:2, 6:5) erspielten sich die Gastgeber, bei denen Lars Wilberg nach seiner Verletzungspause eine überragende Leistung bot, über die Stationen 9:5 und 12:7 eine solide Halbzeitführung (14:10). Zwar machte sich in Halbzeit eins das Fehlen der Stammkräfte Toni Massag, Michael Deckwerth, Sebastian Selzer und Frank Harnack noch deutlich bemerkbar, doch im zweiten Spielabschnitt setzte Chris Tannhäuser seine Nebenleute immer besser in Szene. Insbesondere Tino Radtke überzeugte in seinem ersten Spiel für den USV und verwandelte insbesondere die Strafwürfe sicher. So war der Erfolg Mitte des zweiten Spielabschnittes absehbar (24:15/47.). Obwohl Frankleben bis zuletzt um Ergebnisverbesserung bemüht war, in Gefahr geriet der Sieg auch mit einem 6:0-Lauf der Gäste nach dem 28:19 (54.) nicht mehr.

Nun gilt das Augenmerk des Teams der Vorbereitung auf die Spitzenbegegnung gegen TuS Dieskau am kommenden Wochenende in Landsberg (06.11.2010/17.00 Uhr – Sporthalle des Gymnasiums Landsberg).

USV: H.Gumbert, Fillies; Tannhäuser-1, O.Rensch, Max.Schmidt-3, Michaelis, Lallecke-1, Hausner-1, Kloss-1, Radtke-9/5, Wilberg-9, Trute-2, Lausch-1

Zurück