Bittere Auswärtsniederlage für USV-Handballer

07.11.2011 14:25 von B. Rensch

Weißenfelser HV – USV Halle 27:26 (14:13)

Mit dem 27:26 in Weißenfels kassierten die USV-Männer binnen einer Woche die zweite Niederlage mit einem Tor Differenz, wobei auch in diesem Spiel mindestens ein Punktgewinn möglich war.

Erneut fanden die Hallenser nur schwer in die Partie, während Weißenfels von Beginn an auf das Tempo drückte und mit wuchtigen Aktionen aus dem Rückraum den Erfolg suchte und fand. Über das 4:1 (7.) führten die Gastgeber Mitte der ersten Halbzeit mit 8:4 und hatten damit die größte Tordifferenz des Spieles erzielt. Durch drei Treffer in Folge (Tristan Schumann, Michael Deckwerth und Ronny Voigt) war der USV mit dem 8:7 wieder auf Augenhöhe. Allerdings unterliefen den Gästen immer wieder Flüchtigkeitsfehler, sodass die Hausherren bis zur Pause stets vorlegen konnten und einen Vorsprung behaupteten (11:8, 12:11, 14:11, Halbzeit 14:13). Im zweiten Spielabschnitt ging es noch enger zu, denn Guido Trute gelang zunächst der Ausgleich für den USV. Weißenfels behauptete anschließend lange eine knappe Führung, aber mehr als zwei Treffer Unterschied ließen die Gäste nun nicht mehr zu. Mit dem 19:19 (44.) sowie dem 22:22 in der 50. Spielminute erzielte der USV wieder Gleichstand, musste dann erneut zwei Treffer aufholen (24:24/54.) und hatte beim Stand von 25:25 endlich die Chance zur eigenen Führung. Doch Tino Radtke scheiterte an Pfosten des Weißenfelser Tores, sodass die Gastgeber noch einmal vorlegen konnten. Dem Ausgleichstreffer von Michael Deckwerth zum 26:26 ließ der Weißenfelser HV nach einer Unaufmerksamkeit auf der rechten Abwehrseite des USV den Treffer zum Endstand folgen, da der letzte USV-Angriff nicht zu einem Torerfolg führte.

USV Halle: Fillies, Hesse; O.Rensch, M.Schmidt-1, Lallecke, Hausner-1, Deckwerth-11/1, Radtke, Wilberg-2, Schumann-2, Voigt-4, Selzer-3, Harnack, Trute-2,

Zurück