Debakel in Jessen

05.02.2013 18:38 von B. Rensch

Jessener SV - USV Halle 37:17 (19:4)

Wie war die Fahrt nach Jessen? – Zum Vergessen! Nichts erinnerte an die gute Vorstellung des USV beim Remis aus der Hinrunde.

Nach 11 Minuten stand es bereits 5:1 für die Gastgeber, wobei Torhüter Holger Gumbert mit einigen Paraden einen noch größeren Rückstand in der Anfangsphase verhinderte. Nach den Treffern von Lars Wilberg zum 5:2 und Michael Deckwerth zum 6:3 (14.) brach das Angriffsspiel des USV völlig zusammen, lediglich Toni Massag konnte sich bis zur Halbzeit noch einmal in die Torschützenliste eintragen. Doch auch nach der Halbzeit dominierte Jessen nach Belieben und erhöhte auf 26:4, ehe Chris Tannhäuser der nächste Gäste-Treffer gelang. Die Gastgeber gingen weiter auf Torejagd (32:9/47.), ehe dem USV vor allem durch Toni Massag noch einige Treffer zur Ergebniskosmetik gelangen, während Simon Pern noch mehrfach gut parieren konnte.

 

USV Halle: H.Gumbert, Pern; Massag-7, M.Schmidt, Lausch, Kloss, Deckwerth-4/3, Michaelis, Wilberg-2, Tannhäuser-2, Michalke-1, Selzer-1

Zurück