deutlichen Erfolg über die TSG Gymnasium Querfurt

27.04.2015 20:01 von B. Rensch

USV Halle III – TSG Gym. Querfurt 29:18 (15:8)

 Mit einem deutlichen Erfolg über die TSG Gymnasium Querfurt beendete das Bezirksliga-Team von Jan Seidlitz und Thomas Streit das letzte Heimspiel der Saison 2014/15.

Der Gäste gelang mit einem verwandelten Strafwurf die Führung, doch nach dem Ausgleich von Bruno Ravanello markierten Stefan Lallecke und zweimal Jorge Oevermann mit Kontern das frühe 4:1. Querfurt konnte bis zum 10:7 (22.) den Anschluss halten, doch nachdem Lutz Haake einen Strafwurf der TSG parieren konnte, bauten seine Vorderleute den Vorsprung bis zum 15:7 aus, ehe die Gäste zum Halbzeitstand trafen. Peter Gumbert zum 16:8 und Peter Kraußbeck mit zwei Gegenstoßtreffern netzten zu Beginn der zweiten Halbzeit zum 18:8 ein. Den klaren Vorsprung konnten die Gastgeber noch bis zum 27:14 (48.) ausbauen, ehe eine Torflaute einsetzte. So war es den Torhütern zu verdanken, dass das Ergebnis deutlich blieb. Simon Pern parierte aus dem Spiel heraus glänzend, während Lutz Haake noch drei Strafwürfe der Gäste vereiteln konnte. Mit mageren zwei Treffern durch Heiko Zubke (28:15) und Manuel Michaelis zum Endstand konnte die 30-Tore-Marke nicht mehr geknackt werden.

Zum Abschluss der Spielserie müssen die USV-Männer am 02.Mai in Landsberg gegen die SG Queis antreten (Anwurf 18.30 Uhr).

USV: Haake, Pern; Zubke-2, Lallecke-7/2, Michaelis-4, Smolny, Müller-2, Ravanello-3, P.Gumbert-3/1, Grau, Oevermann-3, Kraußbeck-4, Selzer-1

Zurück