Deutlicher Heimsieg für die USV-Handballer gegen den Mitaufsteiger TuS Radis

04.10.2011 15:44 von B. Rensch

USV Halle – TuS Radis II 28:19 (13:6)

Das Heimspiel gegen den Mitaufsteiger TuS Radis sollte den USV-Handballern als erste echte Standortbestimmung in der Verbandsliga dienen. Die Gäste hatten zu ihrem Saisoneinstand immerhin die Reserve des Dessau-Roßlauer HV bezwungen, bei der der USV in der Vorwoche deutlich unterlegen war.

So begannen die Gastgeber die Begegnung sehr konzentriert. Mit sicheren Abschlüssen sorgten Michael Deckwerth, Tino Radtke, Lars Wilberg und Sebastian Selzer für die Treffer zur 4:1-Führung (9.), während die Abwehr ordentlich arbeitete und Hendryk Hesse gleich den ersten Strafwurf der Gäste halten konnte. Nach dem 7:2 (12.) fanden auch die Gäste ihren Rhythmus und kamen besser ins Spiel, sodass es nach 20 Minuten nur noch 8:6 stand. Die Gastgeber ließen sich davon jedoch nicht beeindrucken und legten bis zur Pause wieder deutlich vor, wobei sich Ronny Voigt dreimal als Torschütze auszeichnen konnte. Auch in der zweiten Halbzeit dominierte der USV vor allem dank der Treffer von Michael Deckwerth klar. Über ein 17:8 (40.) zogen die Gastgeber bis zum 20:9 davon. In der Schlussphase (24:14/50.) wurde auf USV-Seite reichlich gewechselt, sodass die Gäste noch etwas Ergebniskosmetik betreiben konnten. Trotzdem stand beim Abpfiff ein 28:19 auf der Anzeigetafel, ein Ergebnis, mit dem in dieser Deutlichkeit vor Spielbeginn nicht gerechnet werden konnte.

USV Halle: H.Gumbert, Fillies, Hesse; Massag-4, M.Schmidt, Lallecke, Hausner, Kloss-1, Deckwerth-11, Radtke-4, Wilberg-2, Schumann-2, Voigt-3, Selzer-1

Zurück