Doppelsieg: Beide Männerteams gewinnen Heimspiele

08.11.2016 19:33 von B. Rensch

USV Halle III – SG Spergau II 30:19 (11:10)

Das Bezirksligateam des USV hat sich durch den Erfolg gegen die SG Spergau-Reserve sicher in der Spitzengruppe der Liga etabliert.

Nach zähem Beginn und einem 2:0 durch die Treffer von Bruno Ravanello und Sebastian Selzer markierten die Gäste das 2:1 (12.). Nach einer Auszeit legten die Gastgeber bis zum 7:2 vor (17.), mussten wegen einiger technischer Fehler aber das 8:8 (25.) hinnehmen. Zwar legte der USV wieder vor, doch Spergau glich umgehend aus, sodass nur eine knappe Führung in den zweiten Spielabschnitt mitgenommen werden konnte. Robert Gumzow und Sebastian Selzer sorgten wieder für ein leichtes Plus (33.), das bis zum 20:17 (46.) gehalten, aber nicht ausgebaut werden konnte. Gegen Ende der Begegnung hatte der USV aber klare Vorteile, wobei insbesondere Jens Woidschützke, Robert Gumzow und Sebastian Selzer mit ihren Treffern für klare Verhältnisse sorgten, während Lutz Haake im Tor Möglichkeiten der SG vereitelte und Simon Pern die letzten beiden Strafwürfe der Gäste parieren konnte.

USV III: Haake, Pern;, Lallecke-4, Ravanello-5, Müller-2, Woidschützke-3, Grellmann, T.Michalke-1, Gumzow-4, Selzer-11/1, Schüßler, C.Voigt,

7-m: 2/1; 5/3

Zeitstrafen: 5 x 2 min (+ 1 x Rot) ; 4 x 2 min

 

USV Halle IV – TSG Freyburg 38:28 (18:13)

Mit dem deutlichen Sieg gegen die TSG Freyburg sicherten sich die Männer von Detlef Grote Platz 2 der Tabelle.

Mit einem Blitzstart schien die Partie früh entschieden (6:0/6.; 10:1/10.), doch die Gäste fanden Mitte der ersten Halbzeit besser ins Spiel und verkürzten über die Stationen 12:4 und 15:8 (21.) bis auf 16:12 (27.), ehe der überragende Maik Schmidt mit zwei Treffern für etwas Ruhe in den Reihen der Gastgeber sorgte. Kurz nach Wiederanpfiff hieß es 20:13, doch die Gäste blieben bis zum 25:20 (43.) um Anschluss bemüht. Peter Gumbert, Michael Wengler und Lutz Grundmann erhöhten auf 28:20, ehe Holger Gumbert, erneut Lutz Grundmann und zwei Mal Maik Schmidt mit den Treffern zum 32:21 (50.) in kurzer Zeit für die Vorentscheidung sorgten. Den Schlusspunkt zum 38:28-Erfolg setzte Stefan Wanninger mit einem verwandelten Strafwurf. Hervorzuheben bleibt die gute Leistung beider Torhüter, der starke Auftritt von Geburtstagskind Michael Wengler und ein bestens aufgelegter Lutz Grundmann, der sieben seiner neun Treffer durch erfolgreich abgeschlossene Konter erzielte.

USV IV: Bär, Möller; H.Gumbert-3, Th.Schmidt, Wengler-5/1, Rümmelein-2, M.Schmidt-14, Rensch, Kopf, P.Gumbert-3, Grundmann-9, Th.Michalke, Wanninger-2/2, Knispel,

7-m: 3/3; 6/5

Zeitstrafen: 2 x 2 min, 2 x 2 min

Zurück