Endlich wieder ein Heimsieg

24.02.2014 21:48 von B. Rensch

Verbandsliga Süd: USV Halle – HG Köthen II 25:19 (13:11)

Mit der zweiten Vertretung der HG Köthen hatten die USV-Handballer eine Tabellennachbarn zu Gast, dem man in der Hinrunde knapp mit 25:26 unterlegen war. Nach den guten Leistungen in den letzten drei Spielen konnte die Zielstellung der Gastgeber für diese Partie nur „Heimsieg“ lauten.

Die Hausherren fanden nach beiderseits nervösen Beginn zunächst besser ins Spiel und konnten durch Chris Tannhäuser und zweimal Daniel Wagner jeweils vorlegen (3:2/11.). Doch nach dem frühen verletzungsbedingten Ausfall von Daniel Wagner geriet das Angriffsspiel kurz ins Stocken, auch die Abwehr musste umgestellt werden. Dies nutzten die cleveren Gäste zur Führung (4:6/15.), die sie trotz mehrmaligem Ausgleich bis zum 9:10 (24.) behaupteten. Nachdem die USV-Abwehr wieder stellungssicher agierte und Hendryk Hesse im Tor mehrere Paraden gelungen waren, setzten die Gastgeber auch im Angriff Akzente. Michael Deckwerth, Lukas Schackow, Holger Gumbert und Tim Michalke sorgten mit ihren Treffern für das 13:10 kurz vor der Halbzeit, denen die Gäste lediglich ein Tor zum 13:11-Pausenstand entgegen setzen konnten. Auch im zweiten Spielabschnitt blieb der USV das spielbestimmende Team. Neben dem starken Auftritt von Lukas Schackow sind insbesondere Michael Deckwerth und Chris Tannhäuser mit ihren erfolgreichen Abschlüssen hervorzuheben (22:16/48.). Da die USV-Abwehr um Peter Krausbeck und Paul Walther mit dem starken Hendryk Hesse in Tor (16 Paraden) solide stand, konnten einige unnötige technische und Abspielfehler gut kompensiert werden.

So wurden am Ende ein sicherer Sieg und zwei wichtige Punkte eingefahren, sodass Zuschauer, Mannschaft und Betreuer endlich wieder einen vollen Erfolg feiern konnten.

 

USV Halle: Hesse; H.Gumbert-1, M-Schmidt-1, Oevermann, Schackow-1, Kloss, Deckwerth-7, Wagner-2, Krausbeck-2, Grellmann-1, Tannhäuser-9/4, T.Michalke-1, Walther

Zurück