Herbstmeisterschaft winkt

09.12.2010 15:10 von Frank Harnack

USV Halle Huskies vor letztem Punktspiel in 2010

Die USV Halle Huskies sehen in der Handball-Bezirksliga dem letzten Punktspiel des Jahres entgegen. Der ungeschlagene Spitzenreiter empfängt am Sonnabend, den 11. Dezember 2010, um 16 Uhr den HSV Naumburg-Stößen II in der Uni-Sporthalle Selkestraße.

Die Vorgabe an das Team von Kapitän Holger Gumbert ist dabei eindeutig. Mit einem Sieg soll die (inoffizielle) Herbstmeisterschaft endgültig gesichert werden. Derzeit führen die Huskies die Tabelle mit einem Punkt Vorsprung auf TuS Dieskau an. Den gilt es weiter zu verteidigen.

Allerdings müssen die Hallenser am Sonnabend neben Lars Wilberg und Holger Gumbert auch auf Guido Trute verzichten. Der Neuzugang aus Wernigerode zog sich im Spitzenspiel der Vorwoche gegen Queis einen Nasenbeinbruch und eine Gehirnerschütterung zu. Trotzdem leitete er in der Schlussphase der umkämpften Partie die Aufholjagd des USV ein, die mit einem 27:27 und einem weiteren Punkt für die Männer des Trainerduos Thomas Schmidt/Burkhard Rensch endete.

Im Gegensatz zum Spiel gegen Queis wollen sich die Hallenser am kommenden Sonnabend vor allem beim Abschluss wieder konzentrierter geben. Zu viele Chancen blieben zuletzt ungenutzt. Eine größere Effektivität wird auch nötig sein, denn ein Spaziergang wird das Match gegen Naumburg-Stößen II für die Huskies nicht. Die Gäste liegen mit nur fünf Punkten Rückstand auf den USV auf dem fünften Rang und haben in dieser Saison bereits bewiesen, dass sie auch auswärts punkten können.

Die Huskies wiederum dürfen und wollen sich im Kampf um die Meisterschaft keine Schwäche leisten.

Im Vorprogramm der Partie spielt der USV Halle III ab 14 Uhr in der Kreisliga gegen den Halleschen SC II.

Zurück