Huskies krönen ihren Titel

17.05.2011 11:54 von Frank Harnack

Bezirksligameister
Bezirksligameister

USV Halle beendet ungeschlagen die Bezirksliga-Saison

Es ist vollbracht: Zum ersten Mal in ihrer Geschichte haben die Handballer des USV Halle den Aufstieg in die Verbandsliga geschafft. Und nicht nur das. Der Truppe des Trainerduos Thomas Schmidt/Burkhard Rensch gelang dabei gleich auch noch ein Novum. Die Huskies blieben in allen 22 Partien ungeschlagen, lediglich bei zwei Unentschieden gegen die Erzrivalen TuS Dieskau und SG Queis gaben die Grün-Schwarzen in der Hinrunde jeweils einen Punkt ab.

Ein sportliches Finale des Triumphzuges durch die Bezirksliga Süd blieb den Huskies allerdings verwehrt. Zum letzten Spieltag am vergangenen Sonntag reiste Gegner Weißenfelser HV II nicht an. Erst eine Stunde vor Anwurf informierten die Verantwortlichen des WHV darüber per Telefon. „Das ist schlichtweg eine Sauerei“, ärgerte sich USV-Trainer Thomas Schmidt über das unsportliche Verhalten der Weißenfelser.

Die Stimmung in der Unihalle wurde dadurch aber nur kurz getrübt, die Huskies feierten trotzdem mit Fans, Trainern und Nachwuchsspielern beim Saisonabschlussfest der Abteilung ihren großen Erfolg, und zockten dabei das eine oder andere Einlagespielchen. Zum besten Spieler der Mannschaft wurde von einer Jury mit Lars Wilberg einer der erfahrensten Akteure im Team gewählt. Voraussichtlich zum letzten Mal in Aktion zu erleben war Hendrik Lausch, der beruflich bedingt nach Kassel wechselt.

Die Huskies lassen ihr Spieljahr noch mit ein paar lockeren Trainingseinheiten ausklingen, ehe nach einer kurzen Sommerpause die Vorbereitung auf das Unternehmen Verbandsliga beginnt. Für dieses hat bereits einer der Sponsoren des Teams sein Engagement erhöht. Der Personaldienstleister PePeMa verdoppelt seine Unterstützung. Dies sagte Geschäftsführer Sandor Szimeiszter am Tag nach dem letzten Spieltag zu.

Zurück