30 Treffer gegen beste Ligaabwehr

30.01.2012 13:37 von B. Rensch

USV Halle – Dessau-Roßlauer HV II 30:35 (10:16)

Respekt vor und Lob nach dem Spiel vom Tabellenführer, doch die Punkte gehen nach dem 30:35 gegen Dessau-Roßlau an die Gäste.

Mit einer engagierten Leistung hat das USV-Team dem Spitzenreiter der Verbandsliga über weite Strecken erfolgreich Paroli geboten. Die Gäste fanden nach dem 2:2 zunächst besser ins Spiel und führten nach drei Toren in Folge 2:5 (9.), doch der USV kämpfte um den Anschluss, schaffte durch Maximilian Schmidt das 4:5 und das 8:8 (16.), ehe Tino Radtke sogar der Führungstreffer zum 9:8 gelang. Die erneute Dessauer Führung egalisierte Ronny Voigt zum 10:10 (22.). Leider blieben die USV-Angriffe nach der Auszeit der Gäste bis zur Pause komplett erfolglos, während Dessau fünf Konter und einen Strafwurf zu einer klaren Pausenführung nutzte. Doch die Schützlinge von Thomas Schmidt hielten auch im zweiten Durchgang am hohen Tempo fest und blieben dem Tabellenführer auf den Fersen. Über die Stationen 15:20 (37.), 19:26 (45.) und 25:29 (51.) erspielte sich der USV dank der erfolgreichen Abschlüsse von Ronny Voigt und Michael Deckwerth in der Schlussphase ein überaus respektables Ergebnis und erzielte so gegen die beste Abwehr der Verbandsliga immerhin 30 Tore. Diese Leistung gilt es für die nächsten Spiele zu konservieren, um den Klassenerhalt bald zu sichern.

 

USV Halle: H.Gumbert, Fillies; O.Rensch, M.Schmidt-5, Lallecke-1, Lausch-2, Hausner-1, Kloss, Deckwerth-10, Radtke-2, Voigt-7/3, Selzer-1/1, Harnack, Trute-1

Zurück