Klassenerhalt gesichert

25.04.2016 19:42 von B. Rensch

USV Halle II – SV Eintracht Gommern 38:29 (17:16)

Sachsen-Anhalt-Liga: Mit einer überzeugenden Mannschaftsleistung haben die USV-Männer gegen einen direkten Konkurrenten um den Klassenerhalt die nötigen Punkte erkämpft und sich damit das Startrecht für die Sachsen-Anhalt-Liga in der kommenden Saison gesichert.

Zunächst entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, wobei die Gastgeber den besseren Start erwischten. Robert Kalbitz traf zum 3:1, wenig später markierten Chris Tannhäuser den Treffer zum 4:2 (6.). Doch die Gäste aus Gommern konnten schnell zum 4:4 ausgleichen. Nach dem 6:4 durch Daniel Pietruschka nutzte Gommern eine Zeitstrafe gegen den USV zunächst zum Ausgleich (6:6/13.), um mit einem verwandelten Strafwurf sogar die Führung zu übernehmen (6:7/14.). Der USV konnte sofort ausgleichen, doch Gommern legte zum 8:9 vor, ehe Marcel Großmann, Florian Schulze und Patrick Hieronymus für die Gastgeber zum 11:9 (22.) trafen. Über die Stationen 12:11, 14:12 und 15:15 ging es mit einer knappen USV-Führung in die Pause. Nach Wiederbeginn trafen die Hausherren durch zweimal Tobias Suchanke und Patrick Hieronymus zum 20:17, ehe die Gäste den Anschlusstreffer zum 20:19 (37.) markieren konnten. Aus einer immer stabileren Abwehr mit einem sicheren Pascal Malisch im Tor startete der USV nun zahlreiche schnelle Gegenstöße, wobei Robert Kalbitz zum 23:19 (41.) traf und anschließend per Strafwurf auf 24:19 erhöhen konnte. Die konditionell nachlassenden Gäste erzielten Mitte der 2.Halbzeit nach ihrer Auszeit (46.) per Strafwurf das 26:22, doch drei Treffer von Robert Kalbitz sowie das Gegenstoßtor von Fabian Metzner brachten den USV klar auf die Siegerstraße (30:22/50.). Wenig später bauten Toni Massag, Marcel Großmann, Robert Kalbitz, Patrick Hieronymus und Fabian Metzner die Führung bis zum 36:25 (55.) aus. Die Gäste gestalteten das Ergebnis aus ihrer Sicht noch etwas freundlicher, am Sieg des USV und dem damit gesicherten Klassenerhalt bestand jedoch kein Zweifel mehr.

So durfte die Team von Dima Radkevich nach dem Abpfiff verdient den Applaus des Publikums für eine besonders in Halbzeit zwei überzeugende Leistung entgegennehmen.

USV II: Fillies, Malisch; Schulze-3, Großmann-7, Hieronymus-6, Wagner, Massag-1, Tannhäuser-1, Rombusch-1, Pietruschka-1, Metzner-4, Suchanke-3, Kalbitz-11/2,

7-Meter: 2/2; 3/3

Zeitstrafen: 5 x 2 min; 7 x 2 min (1 x Rot-3 x 2 min)

Zurück