Trotz deutlicher Niederlage achtbar geschlagen

20.09.2010 22:46 von B. Rensch

Kreisliga: USV Halle III – Hallescher SC 96 21:39 (13:20)

In der ersten Begegnung der neuen Saison hatte der Aufsteiger USV Halle III den Staffelfavoriten Hallescher SC in der Uni-Halle zu Gast.

Die „Gäste“ waren in der Vorwoche mit einem überaus klaren 41:15-Sieg über den HSV Naumburg-Stößen III in das Spieljahr gestartet. So hieß die Devise auf Seiten des USV, den Ball sicher zu spielen und klare Chancen zu nutzen. In den ersten 15 Minuten spielten die Gastgeber das auch konsequent, sodass die HSC-Führungen bis zum 7:7 immer wieder egalisiert werden konnten. Doch nach dem 8:9 (17.) setzte sich der HSC besonders durch erfolgreiche Tempogegenstöße bis zu Halbzeit noch deutlich ab. Die Zielstellung des USV für den zweiten Durchgang hieß nun, selbst mindestens 20 Treffer erzielen und keine 40 Gegentore zuzulassen. Bis zur 50. Spielminute enteilte der HSC auf 17:33, doch in der Schlussphase scheiteten die Gäste mehrfach am stellungssicheren Christian Möller im USV-Tor. Auf der Gegenseite erzielten die Gastgeber noch vier Treffer, sodass am Ende beide Minimalziele des USV mit dem 21:39 erreicht waren.

USV III: Möller, Wörfel; Schade-2, Wanninger-1, Müller-4, Th.Schmidt-1, Felgner-5, Grau, Bigalke-1, B.Rensch-6/1, Th.Michalke-1

Zurück