Mühevolle Erfolgserlebnisse in der Uni-Halle

10.11.2015 11:05 von B. Rensch

Am Sonntag waren die USV-Männerteams III und IV Gastgeber für die Vertretungen aus Klostermansfeld.

 

USV Halle III – BSV Klostermansfeld 21:15 (10:9)

Bezirksliga: Das Spiel der Bezirksliga wurde über weite Strecken von guten Abwehrreihen bestimmt. So erarbeiteten sich die Gäste zunächst einen Vorteil(1:3, 3:5), den die Gastgeber erst Mitte der ersten Halbzeit egalisieren konnten (5:5/15./ Florian Rieck). Weil dem USV Halle im Spielaufbau zu viele Ballverluste unterliefen bedurfte es starker Torhüterleistungen. So entschärfte Lutz Haake beim 6:5 den ersten Strafwurf der Gäste, doch die erneute Führung der Gäste konnte auch er nicht verhindern (7:8/25.). Nachdem Stefan Lallecke zum 9:9 ausgeglichen hatte, parierte Simon Pern Strafwurf Nummer drei der Gäste und Stefan Lallecke gelang noch der Treffer zur Halbzeitführung. Torarm blieb es auch in Durchgang zwei. So führte der USV zwar 13:10 (44.), doch den kampfstarken Gästen gelangen jetzt drei Treffer in Folge zum 13:13 (47.). Nun vernagelte aber Simon Pern sein Gehäuse, während seine Vorderleute den entscheidenden Vorsprung herauswarfen (17:13/52./Tilo Smolny). Der BSV erzielte per Strafwurf den Treffer zum 18:15, doch in der Schlussphase trafen nur noch die Gastgeber zum 21:15-Endstand.

USV III: Haake, Pern; Gumzow-3, T.Michalke, Walther-1, Lallecke-7/2, Smolny-2, Rieck-2, Müller, Ravanello-2, Schüßler-2, Selzer-1, Grau-1, Voigt

 

USV Halle IV – BSV Klostermansfeld II 25:22 (14:7)

Kreisklasse: Das Spiel der IV. des USV gegen die BSV-Reserve begann mit einem Gästetreffer, der jedoch wie ein Weckruf wirkte. Über die Stationen 4:1, 8:4 und 10:7 erspielten sich die Gastgeber eine deutliche Halbzeitführung. Insbesondere Peter Gumbert wurde immer wieder gut in Szene gesetzt und traf fast nach Belieben. Doch nach ordentlichem Beginn der zweiten Halbzeit und einer 8-Tore-Führung (16:8/35.) häuften sich auf Seiten der Gastgeber die Fehler im Abschluss, klare Möglichkeiten blieben ungenutzt. Die Gäste dagegen trafen nun fast von allen Positionen und verkürzten über das 19:14 bis zum Anschluss beim 20:19 bzw. 21:20. Gegen Ende fanden aber die Gastgeber wieder in die Erfolgsspur, erzielten das 23:20 und brachten die Führung ins Ziel.

USV IV: Möller; Hammer, Zubke-4, Kopf-1, Maik Schmidt-2, B.Rensch-2, P.Gumbert-10/2, Regeler, Th.Michalke, Grundmann-3, Rümmelein-2, Knispel, H.Gumbert-1

Zurück