Nach 20 Minuten kollektive Auszeit

16.02.2016 18:27 von B. Rensch

USV Halle II – SV Oebisfelde 16:32 (8:15)

Sachsen-Anhalt-Liga: Nach 20 Minuten kollektive Auszeit Gegen den Liga-Spitzenreiter SV Oebisfelde konnten die USV-Männer nicht an die Leistung vom Hinspiel-Unentschieden anknüpfen und kassierten eine deftige Pleite.

Die Gäste überzeugten von Beginn an und legten ein 0:3 (5.) vor, sodass der USV früh in eine Auszeit ging. Danach kamen die Gastgeber besser ins Spiel, schafften durch zwei Treffer von Patrick Hieronymus und einen Erfolg von Toni Massag zum Ausgleich (11.). Jetzt reagierte Oebisfelde mit einer Auszeit, doch zunächst blieb es eng, wobei die Gäste vorlegten und der USV ausgleichen bzw. bis zum 7:8 durch Felix Grauert (20.) verkürzen konnte. Weil den Gastgebern bis zur Pause aber nur noch der Treffer durch Florian Schulze zum 8:11 gelang und Oebisfelde weiter konzentriert abschloss, ging es mit einem deutlich Minus für den USV in die Kabinen. Die Gäste ließen auch in der Folgezeit nicht locker, spielten druckvoll im Angriff und aufmerksam in der Abwehr, sodass der Vorsprung kontinuierlich vergrößert wurde (11:21/40.; 13:28/52.). Am Ende stand eine überaus deutliche 16:32-Niederlage, weil Oebisfelde auch in der Schlussphase bis zum Abpfiff das klar dominierende Team blieb.

 

USV II: Altenberger, Fillies; Massag-2, Schulze-2, Wagner, Hieronymus-4, Rombusch, Großmann-4, Pietruschka, Grauert-4, Tannhäuser, Kalbitz, Schepputt,

7-Meter: 0/0; 2/2

Zeitstrafen: 3 x 2 min; 2 x 2 min

 

 

Im Anschluss setzte sich das Bezirksliga-Team des USV in der Partie gegen Buna Schkopau klar durch. Konnten die Gäste bis zum Pause noch mithalten (13:9), dominierten die Gastgeber im zweiten Spielabschnitt deutlich. Beim Abpfiff stand ein überzeugender 30:15-Erfolg auf der Anzeigetafel.

 

USV III: Haake, Pern; Gumzow, T.Michalke, Lallecke, Rieck, Müller, Ravanello, M.Schmidt, Kraußbeck, Schüßler, Amousse, Grau, C.Voigt

Zurück