Pflichtaufgabe souverän erfüllt

26.04.2016 20:31 von admin

Am Samstagvormittag war der USV in der Seefeldhalle in Wansleben beim BSV Fichte Erdeborn zu Gast. Nach den letzten überwiegend starken Auftritten und dem 25:19 Heimsieg des USV Halle, waren die Erwartungen des Trainergespanns klar auf Sieg ausgerichtet. Zwar fehlte der bei den Gästen neben dem kampfstarken und viertbesten Torschützen Hans Haake mit Thies Patan auch ihr bislang erfolgreichste Torschütze, jedoch konnte hierdurch der Glaube an ein erfolgreiches Spiel beim, auch auf Grund der Tatsache, dass diesmal im Vergleich zum Hinspiel der Kapitän des Team Nils Bose mit an Bord war, nicht erschüttert werden.

Von diesem angeführt zeigten die USV-Jungs wieder einmal, wie auch in den vergangenen Spielen, einen guten Start ins Spiel und zogen zu Beginn schnell auf 1:6 davon. Im Verlauf des Spiels konnte der USV diesen 5-Tore-Vorsprung über die Stationen 4:9 und 9:14 bis zur Halbzeit halten. Jedoch zeigte sich während der ersten Halbzeit deutlich, dass infolge der Ausfälle einige Spieler auf ungewohnten Positionen zum Einsatz kamen. Obwohl es keinem der eingesetzten Spieler an Einsatz fehlte, produzierten die USV-Jungs ungewohnt viele technische Fehler, sodass der mit einem jungen Team angetretene Gastgeber auch bedingt durch Zuordnungsprobleme in der Abwehr immer wieder völlig frei zum Abschluss kam. Viele dieser Möglichkeiten konnte der stets verlässliche Rückhalt im Tor, Kurt Oehme, mit starken Paraden vereiteln.

Seine Variabilität stellte der in dieser Saison bereits auf fünf verschieden Positionen eingesetzte Tim Bratmann, der diesmal am Kreis mit 8 Toren glänzte, wiederum unter Beweis. Die auf den Außenpositionen eingesetzten Friedrich Juranek, Tobias Gebhardt und Karl Schreiber lösten ihre Aufgaben vor allem in der Defensive souverän und ließen ihren Gegenspieler dort kaum Chancen.

Trotz dessen, dass die Etatmäßigen Außenspieler der Hallenser Edgar Rocke und Edgar Braeter diesmal im Rückraum aushelfen mussten, konnten sie zusammen mit dem Spielmacher Nils Bose starke 19 Tore von den Aufbaupositionen erzielen.

Mit einem extra Applaus wurde die Rückkehr des lange Verletzten Oliver Sahr auf die Handballplatte bedacht, der seit langer Zeit durch die Ausführung eines Penalty mal wieder aktiv ins Spiel eingreifen konnte.

In der zweiten Halbzeit konnte zudem Steven Kyritz im Tor zeigen was er in den letzten Wochen auf er Torwartposition gelernt hatte. Dabei konnte er sich mit einigen Paraden auszeichnen.

Die Qualität des Spiels konnte in der zweiten Halbzeit zum Leidwesen der Zuschauer dennoch von beiden Mannschaften nicht sichtbar gesteigert werden, so dass sich bis zum Schluss ein zähes und von zu vielen Fehlern geprägtes Spiel entwickelte. Dennoch fuhr der USV Halle am Ende einen jederzeit ungefährdeten Pflichtsieg ein.

USV Halle: Kurt Oehme (Tor), Steven Kyritz (Tor), Oliver Sahr, Tobias Gebhardt (1), Friedrich Juranek, Nils Bose (10), Edgar Braeter (6), Tim Bratmann (8), Karl Schreiber, Edgar Rocke (3)

Zurück