Sieg und Niederlage für USV gegen HSC/TuS Dieskau

21.03.2016 17:41 von B. Rensch

USV Halle III – HSC/TuS Dieskau 22:33 (9:17)

Bezirksliga: Nach der herben Pokalpleite gegen die SG wollten es die USV-Männer im Punktspiel besser machen, am Ende aber erneut eine deutliche Niederlage hinnehmen.

Dabei starteten die Gastgeber ordentlich in die Partie (5:5/11.), doch Mitte der 1.Halbzeit riss der Spielfaden und die Gäste konnten sich von 6:7(14.) auf 7:15(24.) absetzen. Leichtfertige Ballverluste des USV nutzte der Gegner zu einfachen Kontertoren, sodass die Partie schon früh vorentschieden war. Im Verlauf der gesamten Begegnung hatten die Hausherren elf Gegenstosstore kassiert, selbst aber nur zwei erzielt. So blieb alles Bemühen im zweiten Durchgang erfolglos, weil die cleveren Gäste immer wieder zu einfachen Toren kamen und die Tordifferenz anwachsen ließen (15:26/47. / 17:30/53.). Am Ende gelang dem USV durch die Tore von Sebastian Selzer, Robert Gumzow, Stefan Lallecke und zweimal Tim Michalke noch etwas Ergebniskosmetik.

USV III: Haake, Pern; Gumzow-4, T.Michalke-3, Walther, Lallecke-8/4, Michaelis-1, Max.Schmidt-1, Schüßler, Amousse-1, Selzer-4, Grau,

 

USV Halle IV – HSC/TuS Dieskau III 28:18 (9:8)

Kreisklasse: Besser machte es im Anschluss das Team von Detlef Grote gegen die dritte Mannschaft der SG HSC/TuS Dieskau, auch wenn es in Halbzeit eins mehrfach Leerlauf aufseiten des USV gab.

So erarbeiteten sich die Gastgeber nach ausgeglichenem Beginn (4:3/11.) Mitte des ersten Spielabschnittes ein solides Poster (8:4/22.), dass kurz vor dem Pausenpfiff aber wieder aufgebraucht war. Zu viele ungenaue und zu zeitige Abschlüsse ermöglichten den Gästen den Anschlusstreffer zur Halbzeit. Im zweiten Spielabschnitt agierte der USV zielstrebiger und konzentrierter, sodass die Führung nach dem 13:11 (37.) beständig ausgebaut werden konnte. Insbesondere Peter Gumbert und Henry Felgner trafen nun bei fast jedem Wurfversuch. Trotz zahlreicher Wechsel auf Seiten des USV gab es keinen Bruch im Spiel, sodass am Ende ein deutlicher Heimerfolg verbucht werden konnte, der durch den ersten Punktspieltreffer von Holger Hammer gekrönt wurde.

USV IV: Möller; H.Gumbert-1, Hammer-1, Th.Schmidt, Wengler-1, Kopf, , Maik Schmidt-6, Rensch, P.Gumbert-8, Regeler, Th.Michalke-1, Wanninger, Knispel, Felgner-10

Zurück