Tabellenführung zurückerobert und verteidigt

19.01.2015 14:03 von B. Rensch

USV Halle II – BSV Fichte Erdeborn 34:27 (14:12)

Verbandsliga Süd: Zum Rückrundenstart hatten die Verbandsliga-Handballer des USV Halle Heimrecht und empfingen die Mannschaft von Fichte Erdeborn.

Während die erste Spielhälfte noch weitgehend ausgeglichen verlief, konnten sich die Gastgeber Mitte der zweiten Halbzeit deutlich von 19:16 auf 28:20 absetzen und letztlich verdient zwei Siegpunkte verbuchen. Darüber hinaus profitierte der USV vom Sieg des Weißenfelser HV über den bisherigen Spitzenreiter HC Burgenland II (32:26) und ist nun selbst wieder Tabellenführer der Liga.

USV: Malisch, Shagluf; Gumbert-1, Schulze-2, Massag, Schmidt-1, Oevermann, Traineau-4, Plitz-7/1, Rieck-1, Tannhäuser-2, Pietruschka, Grauert-6, R.Kalbitz-10

7-Meter: 1/1; 4/4

Strafen: 2 x 2 min + 1 x Rot; 3 x 2 min

 

SV Grün-Weiß Wittenberg – USV Halle II 24:26 (9:12)

In Wittenberg trafen die USV-Männer auf einen engagierten Gastgeber, der ihnen über die 60 Spielminuten energisch Gegenwehr bot.

Die Führungen der Gastgeber in der Anfangsphase glich der USV durch Toni Massag und Robert Kalbitz postwendend aus (4.), ehe sich die Gäste früh ein kleines Polster erspielten (3:6/14.). Doch zahlreich Fehlwürfe und technische Fehler ermöglichten Wittenberg den Anschluss (7:8/24.). Konzentrierte Abschlüsse zum Ende der ersten Halbzeit brachten den USV wieder in Vorhand. Die Gäste setzten sich im zweiten Spielabschnitt zunächst weiter ab 

(12:18/40.), ließen Wittenberg jedoch durch Fehler erneut aufschließen (16:19/44.). Das Auf und Ab setzte sich in der Schlussviertelstunde fort, nach dem 18:24 (50.) schien die Partie entschieden. Doch die engagierten Gastgeber nutzen Nachlässigkeiten im USV-Spiel und waren beim 23:25 (57.) dem Ausgleich nahe. Erst mit dem verwandelten Strafwurf von Patrick Rombusch zum 23:26 war die Begegnung für den USV entschieden, da Wittenberg auch nur noch einen Treffer erzielen konnte.

USV: Fillies, Malisch; H.Gumbert, Massag-2, Schulze, Schmidt-1, Traineau-3, Plitz-6/3, Wagner, Tannhäuser-1, Rombusch-1/1, Pietruschka-1, Grauert-5, R.Kalbitz-6/1,

7-Meter: 3/2; 6/5

Strafen: 4 x 2 min; 4 x 2 min

Zurück