USV Halle II bleibt in der Erfolgsspur

23.01.2012 17:03 von B. Rensch

USV Halle II – Langenbogener SV 32:22 (14:9)

Mit einem klaren 32:22-Heimerfolg über den Langenbogener SV startete das Bezirksklassen-Team des USV ins Jahr 2012.

Nach einer ausgeglichenen Startphase (4:4/10.) setzten sich die Hausherren Mitte der ersten Halbzeit Tor um Tor ab. Aufbauend auf einer stabilen Abwehr und starken Torhütern wurde auch im Angriff mit dem nötigen Druck gespielt, wobei Peter Krausbeck nicht nur seine Nebenleute gut einsetzte, sondern auch selbst Torgefahr ausstrahlte. Einen besonders guten Tag hatte Peter Gumbert erwischt, der stets energisch zum gegnerischen Tor zog und traf, wie er wollte. Allerdings ging der Spielfluss angesichts der komfortablen Pausenführung zu Beginn der zweiten Halbzeit ein wenig verloren, sodass Langenbogen bis auf ein Tor (15:14/36.) verkürzen konnte. Die Gastgeber waren aber sofort wieder voll bei der Sache, stabilisierten die Abwehr und schlossen im Angriff erfolgreich ab. Während die Gäste zunehmend durch ruppige Aktionen auffielen, spielte der USV seine technischen Vorteile konsequent aus. So wuchs der Vorsprung über die Zwischenstände 21:16, 25:18 und 28:20 bis auf 31:21, ehe Thomas Michalke mit einem sehenswerten Treffer den Schlusspunkt zum 32:22 setzte.

 

USV II: Haake, Bauermeister; Ziegler-1, Krausbeck-5, Smolny-4, P.Gumbert-10/2, Gloger-3, Michaelis-3, Zitzmann-3, Grote-2/1, Knispel, Th.Michalke-1, Schade, Grau

Zurück