USV-Handballer sind Bezirksmeister

14.04.2011 11:03 von B. Rensch

USV Halle – SG Queis 24:23 (12:12)

In einer umkämpften und bis zum Abpfiff spannenden Partie Erster gegen Zweiter behauptete sich der USV Halle gegen die SG Queis vor einer begeistert mitgehenden Kulisse knapp mit 24:23 und sicherte sich damit den Titel des Bezirksmeisters einschließlich Aufstiegsrecht zur Verbandsliga.

Von Beginn an entwickelte sich eine enge Begegnung, in der der USV zunächst jeweils vorlegen konnte (3:2/8.). Die SG Queis wollte die Chance auf den noch möglichen Staffelsieg wahren und hielt energisch dagegen, insbesondere Martin Heimer setzte sich immer wieder erfolgreich durch. Über die Stationen 3:5 (11.), 7:7 (15.) und 8:9 (19.) behaupteten die Gäste bis zum 9:11 (24.) ein leichtes Plus, ehe die Umstellung der USV-Abwehr nach einer Auszeit den gewünschten Effekt zeigte. So wechselte noch vor der Pause nach den Treffern von Toni Massag, Jens Hausner und Guido Trute die Führung (12:11/27.). Den Schlusspunkt in der ersten Halbzeit setzte Queis mit dem Treffer zum 12:12-Halbzeitstand. Im zweiten Spielabschnitt konnte sich der USV durch sein variables Angriffsspiel zunächst auf 17:14 (40.), dann auf 20:16 (45.) absetzen. Aber auch jetzt fanden die Gäste zurück ins Spiel, sodass beim 20:20 (51.) wieder alles offen war. Dank der Torerfolge von Hendrik Lausch, Stefan Lallecke vom „Punkt“ sowie Frank Harnack lagen die Gastgeber jedoch wieder in Front (23:21/56.) und Aufstiegseuphorie machte sich in der Halle breit. Die SG Queis konnte durch zwei verwandelte Strafwürfe noch einmal ausgleichen, ehe Michael Deckwerth der entscheidende Treffer zum Endstand von 24:23 gelang.

Am Ende setzte sich der USV dank der variableren Spielweise mit immerhin neun Torschützen verdient durch, während das Spiel der SG zu sehr auf den Schultern Martin Heimers (16 Tore, davon 8 Strafwürfe) lastete. So kannte der Jubel bei den Gastgebern und seinem Anhang keine Grenzen, wurde doch die Meisterschaft verbunden mit dem Aufstieg in die Verbandsliga bereits vor den letzten zwei Saisonspielen erkämpft.

USV:H.Gumbert, Hesse; Massag-3, Max.Schmidt, Lallecke-5/4, Hausner-4, Kloss, Deckwerth-4, Wilberg-4, Tannhäuser, Selzer-1, Trute-1, Harnack-1, Lausch-1

Zurück