USV III mit Remis in Landsberg/ USV IV gewinnt

25.01.2016 19:57 von B. Rensch

Handball: Bezirksliga/Kreisklasse

Landsberger HV II – USV Halle III 27:27 (14:14)

In einem gutklassigen Bezirksligaspiel trennten sich die Mannschaften des Landsberger HV und des USV Halle leistungsgerecht unentschieden.

Von Beginn an war es eine sehr enge Partie. In Halbzeit eins gelang es keiner Mannschaft bei wechselnder Führung einen kleinen Vorsprung zu erzielen (6:5, 10:10, 12:13), sodass es zur Pause 14:14 stand. Einen kleinen Vorsprung erspielten sich die Gäste nach dem 16:16, als Bruno Ravanello mit zwei Treffern und Hannes Müller mit einem Konter erfolgreich waren (16:19/38.). Doch nach einer Auszeit fanden die Gastgeber beim 19:20 wieder den Anschluss. Wenig später markierten die Hausherren nicht nur den Ausgleich (21:21), sondern mit zwei weiteren Toren gar die 23:21-Führung (49.). Aber auch der USV blieb im Spiel, drehte das 24:22 zur eigenen Führung durch Paul Walther (24:25/55.). Landsberg legte mit zwei Treffern wieder vor, Stefan Lallecke markierte das 26:26. Die erneute Führung der Gastgeber glich Manuel Michaelis zum am Ende insgesamt gerechten Remis aus.

 

USV III: Haake, Pern; Gumzow-3, Putzar-Sattler, T.Michalke, Walther-3, Lallecke-6/4, Michaelis-1, Müller-1, Ravanello-10, Kraußbeck-1, Schüßler-1, Amousse-1, Grau,

 

Landsberger HV III – USV Halle IV 26:33 (12:19)

Zuvor hatte sich die 4.Mannschaft des USV relativ problemlos gegen die 3.Mannschaft des Landsberger HV durchgesetzt.

Nachdem die Gastgeber zu Beginn vorlegen konnten, übernahm der USV nach dem 4:4 (7.) die Führung und gab diese nicht wieder ab. Über die Stationen 6:8, 7:10 und 10:13 (23.) gelang es den Gästen in der Schlussphase der ersten Spielhälfte, sich durch die Treffer von zweimal Peter Gumbert, Maik Schmidt, Henry Felgner und Holger Gumbert entscheidend von 11:15 auf 11:19 abzusetzen. Als nach 40 Spielminuten eine 10-Tore-Führung (15:25) erzielt war, wurde auf USV-Seite munter durchgewechselt. Landsberg konnte zwar verkürzen, doch eine entscheidende Wende ließ der USV nicht mehr zu. So hieß es nach 19:28 und 25:31 am Ende deutlich 26:33 zugunsten des USV.

 

USV IV: Möller; H.Gumbert-3, Ziegler-1, Th.Schmidt, Wengler, Kopf, Rümmelein-2, Maik Schmidt-7, B.Rensch, P.Gumbert-10, Regeler, Grundmann-1, Wanninger, Felgner-9

Zurück