USV-Männer erreichen Pokalfinale

07.03.2017 20:12 von B. Rensch

USV Halle – SG Spergau 34:21 (18:7)

Mit einer soliden Mannschaftsleistung erspielten sich die USV-Männer einen deutlichen Sieg gegen den Staffelkonkurrenten Spergau und schafften damit den Sprung ins Pokalfinale des Spielbezirkes Süd.

Die Gastgeber begannen konzentriert und gingen durch die Treffer von Robert Gumzow, zweimal Tom-Eric Scheputt und Sebastian Selzer mit 4:0 (7.) in Führung. Der Vorsprung in der ausgesprochen fairen Partie wurde in Halbzeit eins über die Zwischenstände 10:3 (18.) und 14:6 (23.) bis zum 18:6 kurz vor dem Halbzeitpfiff ausgebaut. Auch im zweiten Spielabschnitt dominierten die Gastgeber und enteilten durch sechs Treffer in Folge auf 26:10 (40.). Spätestens beim 31:15 (50.) durch Felix Schüßler war die Begegnung endgültig entschieden. Spergau konnte in den Schlussminuten noch etwas verkürzen, da die Gastgeber mehrere klare Möglichkeiten ungenutzt ließen. In Gefahr geriet der Einzug in die Pokalendspiele jedoch nicht mehr.

So gibt es sicher zwei interessante Spiele gegen die SG Queis, die sich im Parallelspiel mit 28:25 gegen die Spielgemeinschaft HSC/TuS Dieskau behaupten konnte. Die Auslösung über das Heimrecht in Spiel eins und zwei erfolgt in den nächsten Tagen.

USV: Pern, Scheil; Putzar-Sattler-3, Lallecke-4, Walther-3, Smolny-2, R.Voigt-1, Gumzow-3, Woidschützke-1, Selzer-5, Schüßler-3, C.Voigt, Scheputt-9/1

7-Meter: 1/1; 0/0

Zeitstrafen: keine

Zurück